Gestaltungsmöglichkeiten in der Hamburger Kulturpolitik

Gestaltungsmöglichkeiten in der Hamburger Kulturpolitik
René Gögge (l.) im Gespräch mit Robert Peper Diskussionsveranstaltung mit René Gögge Am 15. November lud die Regionalgruppe Hamburg der Kulturpolitischen Gesellschaft (Kupoge) zu einem Diskussionsabend in die Räumen des Instituts für Kultur- und Medienmanagement, um über eine der wichtigsten Grundlagen der Hamburger Kulturszene zu sprechen: die Finanzierung. Als Gast begrüßte Dr. Robert Peper (KMM) den kulturpolitischen Sprecher der Grünen Bürgerschaftsf

Louwrens Langevoort zu Gast bei KMM – am 10.12.2015

Louwrens Langevoort zu Gast bei KMM – am 10.12.2015
In unserem Format "Zu Gast bei KMM" laden wir an so manchem Donnerstag Gesprächspartner zu unterschiedlichen kultur-/ und medienmanagerialen sowie kultur- und medienwissenschaftlichen Themen ein. Nach dem lebendigen Abend mit Ulrich Greiner zum Thema "Schamkultur" geht es spannend weiter: Am 10.12.2015 sprechen Louwrens Langevoort, Intendant der Kölner Philharmonie, und Prof. Dr. Friedrich Loock, Professor für Betriebliches Wirtschaften und Marketingman

Nachbericht: KMM unterwegs in Leipzig

Nachbericht: KMM unterwegs in Leipzig
Bereits zu Beginn des Jahres, vom 07.-09. Januar, hieß es wieder einmal „KMM unterwegs“: mit rund 30 Studenten aus dem Präsenz- und Fernstudium ging es nach Leipzig, wo traditionsreiche Leipziger Musikeinrichtungen, Vereine aus dem Bereich der Kreativwirtschaft und Ausstellungshäuser besucht wurden. Zunächst gab es jedoch einen Zwischenhalt bei der Kulturstiftung des Bundes, in Halle an der Saale. Kulturstiftung des Bundes (Halle an der Saale) Was hat eine

Gastbeitrag: Kulturpolitischer Stammtisch mit Norbert Hackbusch

Gastbeitrag: Kulturpolitischer Stammtisch mit Norbert Hackbusch
von Robert Peper, Kulturpolitische Gesellschaft (Vorsitzender der Regionalgruppe Hamburg). Zuerst veröffentlicht auf http://www.kupoge.de/regionalgruppen/hamburg.html  --- Am Montag, den 1. Dezember, veranstalteten die Hamburger Regionalgruppe der kulturpolitischen Gesellschaft und der KMM-Alumniverein nwKm die Adventszeit mit einem 4. Kulturpolitischen Stammtisch ein. Ort des Geschehens war diesmal das Altonaer Stadtteilkulturzentrum „Motte“, wo berei

Im Januar am KMM: Q&A zum Fernstudium

Im Januar am KMM: Q&A zum Fernstudium
  Willkommen! Mit dem 01.02.2015 steht schon die nächste Bewerbungsfrist für ein Fernstudium am Institut  für Kultur- und Medienmanagement (mit Studienabschluss Bachelor of Arts und Master of Arts) vor der Tür und somit starten wir zum Jahresauftakt auch gleich mit mehreren Beratungsangeboten für Studieninteressierte. Damit Interessenten aus nah und fern gleichermaßen Gelegenheit haben, ihre Fragen in Gruppen- und Einzelberatungen loszuwerden, laden

Nachbericht: Der Kulturpolitische Stammtisch mit Christa Goetsch

Nachbericht: Der Kulturpolitische Stammtisch mit Christa Goetsch
Am 6. November fand bereits der 3. Kulturpolitische Stammtisch statt, organisiert als Kooperationsprojekt zwischen dem nwKm und der Regionalgruppe Hamburg der Kulturpolitischen Gesellschaft. Treffpunkt waren die Räumlichkeiten des Budge-Palais der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. In Vorbereitung auf die Bürgerschaftswahl am 15. Februar 2015 in Hamburg lädt der Stammtisch die kulturpolitischen Sprecher der Parteien ein. Den Anfang machte nun Chr

Kunst-Verkauf in N.Y. für NRW – Ein Tabubruch?

Am 13.11.2014 schrieb der Deutsche Kulturrat in seinem bundesweit verschickten Newsletter: Pressemitteilung Warhol-Verkauf: NRW hat die Büchse der Pandora geöffnet Nordrhein-Westfalen hat das Tabu gebrochen, dass Kunst aus öffentlichem Besitz nicht verkauft wird Die heute Nacht stattgefundene Versteigerung der beiden Werke von Andy Warhol "Triple Elvis" und "Four Marlons" brachte den stolzen Erlös von 151,5 Millionen Dollar. Das Land Nordrhein-Westfalen

Es gibt wieder Deutschlandstipendien!

Es gibt wieder Deutschlandstipendien!
Mit dem Stipendienprogrammgesetz (StipG) zum Deutschlandstipendium wurde ein bundesweit gültiges Stipendienprogramm eingerichtet, das private Mittelgeber in die Spitzenförderung an deutschen Hochschulen einbezieht. Begabten Studierenden zahlt der Bund 150 Euro pro Stipendium und Monat, wenn die Hochschule den gleichen Beitrag von privater Seite einwirbt. Studierende können damit ein Stipendium in Höhe von monatlich 300 Euro über jeweils einen Zeitraum von

Kulturmanagement in Zeiten der sozialen Beschleunigung – Prof. Dr. Hartmut Rosa zu Gast am Institut KMM

Kulturmanagement in Zeiten der sozialen Beschleunigung – Prof. Dr. Hartmut Rosa zu Gast am Institut KMM
Kulturmanagement in Zeiten der sozialen Beschleunigung Auf Einladung von Jens Klopp, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institut KMM, wird am 21.02.2014 von 14-18 Uhr Prof. Dr. Hartmut Rosa bei uns zu Gast sein und über Thesen aus seinem neuen Buch diskutieren. In seinem neusten Werk: "Beschleunigung und Entfremdung" (Suhrkamp Verlag) versucht sich Prof. Dr. Hartmut Rosa an einer Kritischen Theorie der Geschwindigkeit – und macht „Resonanz“ zu einem ze

Kultur als Programm: Wenn Kultur entwickelt werden soll…

Kultur als Programm: Wenn Kultur entwickelt werden soll…
Das diesjährige KMM Forum "Kultur als Programm. Wenn Kultur entwickelt werden soll ..." am 15.11.2013 widmete sich dem Thema „Kulturentwicklung“ im Sinne einer Entwicklung von (Kultur-)Politik und Gesellschaft in der Wechselwirkung mit Institutionen, Einzelpersonen und Netzwerken aus dem Bereich Kunst und Kultur. Die Akteure in Wirtschaft, Politik und Kultur entwickeln permanent Konzepte und Programme, die eine Entwicklung von Unternehmenskultur, Kultur d...