Prof. Dr. Reinhard Flender

Leiter des Instituts für kulturelle Innovationsforschung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Lehrgebiet: Kulturwissenschaften, Methodologie E-Mail: reinhard.flender@hfmt-hamburg.de Werdegang 1972 - 1981  Studium in Hamburg, Münster und Jerusalem 1981 Master of Arts in Musicology (Hebrew University) 1983 Promotion Dr. phil am Institut für Musikwissenschaft der Universität Hamburg 1983 Dozent an der Hochschule für Musik und Theater H...

Prof. Frank Böhme

Professor für Angewandte Musik an der HfMT Hamburg Lehrgebiet am Institut KMM: Kultur und Stadtentwicklung, Musik im medialen Kontext Werdegang Geb. 1963 Studium der Pädagogik und Musik in Berlin, Arbeit als Komponist Seit 2000 Lehrtätigkeit an der HfMT Hamburg Seit 2002 Professor für Angewandte Musik an der HfMT Hamburg 2002-2004 zusätzlich Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Rostock 2006-2010 Entwicklung und Aufbau eines Studium fundamen...

Prof. Dr. Dirk Dünnwald

Sprecher der Fachgruppe „Recht“ Anwalt für Presse- und Medienrecht, Partner der Kanzlei IRION DÜNNWALD Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB Lehrgebiet am Institut KMM: Recht, Schwerpunkt Presserecht Werdegang Studium der Modernen Literatur und Rechtswissenschaft an der Université de Bourgogne in Dijon (Frankreich) und der Universität Konstanz. Nach dem 1. juristischen Staatsexamen Promotion im Urheberrecht ("Der Urheber im öffentlichen Dienst") bei...

Svenja Diebel

Geschäftsstelle Fernstudium Tel.: 040.428 482-318 E-Mail: svenja.diebel@hfmt-hamburg.de Fernstudium@KMM-Hamburg.de PV@KMM-Hamburg.de Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten in Ratzeburg. Anschließende Fachhochschulreife am Berufsbildungszentrum Mölln. Seit August 2011 (bis November 2011 und von Mai bis Juli 2012) über eine Personalvermittlungsfirma im Einsatz beim Institut KMM. In der Zeit von September 2012 bis Januar 2013 bei der K

Ina Kieselmann

Geschäftsstelle Fernstudium Tel.: 040.428 482-310 E-Mail: ina.kieselmann@hfmt-hamburg.de Fernstudium@KMM-Hamburg.de PV@KMM-Hamburg.de Meine kaufmännische Ausbildung absolvierte ich in einem Lettershop/Direktmarketing-Unternehmen in Hamburg. Anschließend sammelte ich Berufserfahrung in unterschiedlichen Branchen und war zum ersten Mal im Jahr 2011 für die Hochschule für Musik und Theater tätig. Seit September 2013 bin ich zurück am Institut KMM im Bereic

Prof. Dr. Marc Gottschald

Direktor Center für Philanthropie Universität Liechtenstein, Lehrgebiet am Institut KMM: Stiftungsmanagement Werdegang 2004-2010 Geschäftsführer der Nordmetall-Stiftung, Hamburg 2011-2014 Geschäftsführer der Kühne Logistics University (KLU), Hamburg Seit 2011 Hauptgeschäftsführer der Kühne-Stiftung, Schindellegi (CH) Seit 2011 Mitglied im Verwaltungsrat der CK-CARE AG, Davos Seit 2013 Vorstand der Klaus-Michael Kühne Stiftung, Hamburg Seit 2...

Rudolf Stilcken Kultur-Kommunikationspreis 2019

Rudolf Stilcken Kultur-Kommunikationspreis 2019
Am 09. Mai 2019 wird der Rudolf Stilcken Kultur-Kommunikationspreis zum vierten Mal an kulturelle Initiativen, Kulturinstitutionen und -projekte verliehen, deren inhaltliche Arbeit und kommunikative Konzepte besonders überzeugen. Interessent*innen aus Hamburg und dem gesamten nordostdeutschen Raum konnten sich bewerben, die drei ersten Preise sind mit insgesamt 23.000,- € dotiert. Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg ist Trägerin des Rudolf Stil...

Gestaltungsmöglichkeiten in der Hamburger Kulturpolitik

Gestaltungsmöglichkeiten in der Hamburger Kulturpolitik
René Gögge (l.) im Gespräch mit Robert Peper Diskussionsveranstaltung mit René Gögge Am 15. November lud die Regionalgruppe Hamburg der Kulturpolitischen Gesellschaft (Kupoge) zu einem Diskussionsabend in die Räumen des Instituts für Kultur- und Medienmanagement, um über eine der wichtigsten Grundlagen der Hamburger Kulturszene zu sprechen: die Finanzierung. Als Gast begrüßte Dr. Robert Peper (KMM) den kulturpolitischen Sprecher der Grünen Bürgerschaftsf

„Hamburger Erklärung der Vielen“ – Wir sind dabei!

„Hamburger Erklärung der Vielen“ – Wir sind dabei!
Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt "Hamburger Erklärung der Vielen" - HfMT gehört zu den Erstunterzeichnenden Pressemitteilung vom 12.11.2018 Hamburger Erklärung der Vielen (PDF) Liste der Erstunterzeichnenden aus Hamburg (PDF) (Stand: 09.11.2018, 09:00 Uhr) In Deutschland stehen wir nicht über den Dingen, sondern auf einem Boden, von dem aus die größten Staatsverbrechen der Menschheitsgeschichte begangen wurden. In diesem Land wur

28. Februar: Dritter Teil der Reihe „What’s next – wohin steuert die Kunst der Gegenwart?“

"What’s next – Wohin steuert die Kunst der Gegenwart?" Welche Kunst kommt nach der Postmoderne? Befinden wir uns in einer transitorischen Phase, die zu einer neuen Richtung führen könnte? Oder ist die Systematik der Kunstgeschichtsschreibung, die durch die Abfolge von Epochen und Stilen gekennzeichnet ist, überholt? Gibt es allgemeine Trends, oder entwickelt sich jede Kunstsparte individuell? Welchen Beitrag kann die zeitgenössische Kunst in der gegenwä...