„KMM-Notfall-Nummer“

Sollten Sie aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung) an Tagen mit Präsenzveranstaltungen außerhalb der Geschäftszeiten Kontakt zu uns aufnehmen wollen, dann erreichen Sie uns mobil unter 0174 / 6828566.

Präsenzveranstaltungen Fernstudium Add to google calendar
Fr 7th Mai
9:30
17:30
Add event to google
KMM Kompakt für Zertifikats-Studierende

Detail-Wissen ist gut und wichtig. Jedoch ist es erfahrungsgemäß geradezu Beginn einer intensiveren Befassung mit grundsätzlichen Anforderungen an einKultur- und Medienmanagement (KMM) hilfreich, zunächst Zusammenhänge und Hintergründevon KMM-Entscheidungen kennenzulernen.

Das Seminar hat daher zumZiel, den Studierenden – angereichert mit zahlreichen aktuellen Beispielen -einen Überblick zu geben. Hierzu werden fachliche Grundlagen fürKMM-Entscheidungen und Praxiszusammenhänge aufgezeigt sowie Hinweise auf dieindividuelle Ausgestaltung des KMM-Studiums gegeben.
 
Dozent: Prof. Dr. Friedrich Loock 
Show in Google map
online
Fr 7th Mai
10:00
18:00
Add event to google
Kolloquium für Bachelor und Master

Im Kolloquium werden die Themen und Inhalte der Abschlussarbeiten präsentiert und diskutiert. Außerdem wird ein individuelles Feedback zur gesamten Performance gegeben. (MF 4.2, BA 6.2)


Dozent:innen: Dr. Annett Baumast, Dipl.-Pol. Sven-Oliver Bemmé

 
Show in Google map
online
Sa 8th Mai
10:00
18:00
Add event to google
Rede(n) – aber richtig! Stimme – Haltung - Präsenz

Meetings,Pressekonferenzen, Präsentationen oder Verhandlungen gehören zum Arbeitsalltageines Kulturmanagers.  Souveränes Redenund Auftreten entscheidet in hohem Maß drüber, ob es gelingt, Mitarbeiter,Zuhörer oder Geschäftspartner zu überzeugen und zu begeistern.

Dennochkennen viele folgende Situation: Bei Vorträgen oder Präsentationen vorPublikum, durch Aufregung und Nervosität, entsteht das Gefühl, die eigene Stimmenicht mehr richtig im Griff zu haben. Man wird kurzatmig. Längeres lautes Redenfällt schwer und wird als anstrengend empfunden. Oder es mangelt einem Vortragan Lebendigkeit und Ausdrucksstärke.

Docheine sichere, tragende Sprechstimme und ein souveränes Auftreten sind keinZufall, sondern eine Frage des Trainings! (BA 2.3)

Dozentin: Nina Lahme


Show in Google map
online
Fr 21st Mai
10:00
18:00
Add event to google
Kreativität in der Strategieentwicklung – Die Methode des Design Thinking

Mit Hilfe von Strategie und der ihr immanenten Kreativität kann eine Einrichtung in die Lage versetzt werden, Probleme zu lösen, Ziele zu erreichen und sich für die Zukunft zu wappnen: Strategie und Kreativität helfen, Handlungsalternativen zu entwickeln. Doch was ist Strategie? Und was ist Kreativität? Neben theoretischen Einheiten zu den Themen „Strategie" und „Kreativität“ zeichnet sich diese Präsenzveranstaltung durch das praktisch-kreative Ausprobieren aus, u.a. entlang des Design Thinking-Prozesses bzw. anhand eines konkreten Problemfalls. (BA5.3 + BA 6.2)

Dozent: Dr. Björn Johannsen

Show in Google map
online
Fr 21st Mai
10:00
18:00
Add event to google
Transformation im Kulturbereich / Publikumsforschung
Thema des Seminars ist der Funktionswandelder kulturellen Öffentlichkeit, der mit dem Wandel unserer Gesellschaft ein­hergehtund das veränderte Nutzerverhalten in nahezu allen öffentlich gefördertenKultureinrichtungen. Das Publikum hat sich deutlich diversifiziert, neueKulturen der Freizeitgestal­tung, der Persönlichkeitsbildung und dessoziokulturellen Ver­hal­tens sind entstanden. Vorgestellt wird, wie die Ver­änderungenerforscht (Stand der aktuellen Publikums­for­schung) werden und wieKulturbetriebe darauf reagieren, wie neue Formate, Strukturen und nachfrage­orien­tierteInhalte zur Realisierung kultureller Teilhabe entwickelt werden können. Dazuwerden Lebens­welttheorien neben aktuellen Analysen des Kulturpublikums undNutzerstudien, Strategien der Besucher­orientierung (Audience Development)sowie praktische Beispiele von sich transformierenden Kultur­einrichtungenvorgestellt. (MF 2.3)
 
Dozent: Dr. Eckhard Braun 
Show in Google map
online
Fr 28th Mai
9:30
17:30
Add event to google
Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit
Die Präsenzveranstaltung ist eineVeranstaltung im Bereich „Kommunikation“. BA-Studierende lernen in Kultur undMedien die Anforderungen an marktorientierte Kommunikation, soziale Engagementssowie öffentlichkeitsorientiertes Beziehungsmanagement kennen. (BA4.3)
 
Dozent: Prof. Dr. Friedrich Loock 
Show in Google map
online
Fr 28th Mai
10:00
13:00
Add event to google
Cultural Leadership: Kultur nach Corona | Teil I

Die Corona-Pandemie hat die Kulturorganisationen und -projekte in Deutschland und Europa gegenwärtig weiter fest im Griff. Zugleich ist bereits erkennbar, dass auch nach der akuten Pandemie keineswegs „alles wieder gut“ sein wird: so hat beispielsweise die Stadt München bereits beschlossen, angesichts hoher Pandemiekosten und knapper öffentlicher Kassen 15 Millionen Euro im Kulturetat einzusparen – es wird erwartet, dass andere Städte folgen werden.

Doch auch jenseits budgetärer Engpässe stellt sich die Frage: was bedeutet die Erfahrung der Pandemie und des Lockdowns für die Kulturlandschaft im deutschsprachigen Raum? Was gilt es zu bewahren und wo werden neue, innovative Ansätze gebraucht? Wie könnte eine „Neue Relevanz“ – wie es die Kulturpolitische Gesellschaft fordert – der Kultur aussehen?

Das Seminar widmet sich in zwei Teilen diesen Fragen und gibt dabei viel Raum für die Erfahrungen und Interessen der Teilnehmenden, die auch an eigenen Beispielen und Fallarbeit Chancen, Herausforderungen und Handlungsoptionen für die Kultur nach Corona erarbeiten sollen. (MF 3.3)

Dozent: Prof. Dr. Martin Zierold

Show in Google map
online
Sa 29th Mai
10:00
18:00
Add event to google
Kulturpolitik. Entwicklung, Tendenzen, Perspektiven

Die in den letzten zwanzig Jahren stetig zu verzeichnende Kürzung öffentlicher Zuwendungen bei gleichzeitigem Kulturbesucherrückgang hat eine kulturpolitische Praxis hervorgebracht, die die Autonomie der Kunst und damit verbunden die Selbstverständlichkeit einer flächendeckenden öffentlichen Kulturförderung immer mehr in den Hintergrund rückt. Die Kulturentwicklungsplanungen von Kommunen und Länder lassen deutlich erkennen, dass Kunst nicht mehr ausschließlich um ihrer selbst willen gefördert wird, sondern wirtschaftliche und kommunalpolitische Funktionszuweisungen erhält.

Im Seminar sollen die historischen Entwicklungslinien und Hintergründe der aktuellen Kulturpolitik kritisch analysiert und künftige Perspektiven aufgezeigt werden. (MF 1.3)

 Prof. Dr. Jochen Zulauf

 
 
Show in Google map
online