„KMM-Notfall-Nummer“

Sollten Sie aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung) an Tagen mit Präsenzveranstaltungen außerhalb der Geschäftszeiten Kontakt zu uns aufnehmen wollen, dann erreichen Sie uns mobil unter 0174 / 6828566.

Präsenzveranstaltungen Fernstudium Add to google calendar
Fr 6th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Personalmanagement in (Kultur-)Organisationen

Das Seminar führt in die Grundlagen (Begriffe, Systeme, Methoden) des Personalmanagement ein, die im Seminar erprobt werden. Die Teilnehmenden erhalten einen Gesamtüberblick über den Bereich Personal und Personalmanagement in der (Kultur-)Organisation und erlernen alltagspraktisch anwendbare Instrumente zur Planung/Entwicklung und Durchführung. (MF 2.1)

Dozent: Sven-Oliver Bemmé
Raum: n.n.
Show in Google map
KMM Institut für Kultur- und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 Hamburg, Deutschland
Sa 7th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Personalwirtschaft - Leistungsbeurteilung & Personalentwicklung

Die Teilnehmenden erhalten einen Gesamtüberblick über den Leistungs- und Entwicklungsbereich der Personalarbeit im Kultur- und Medienbetrieb und erlernen alltagspraktisch anwendbare Instrumente zur Planung/Entwicklung und Durchführung. (MF 2.1)

Dozent: Sven-Oliver Bemmé
Raum: n.n.
Show in Google map
KMM Institut für Kultur- und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 Hamburg, Deutschland
Fr 13th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Unternehmerische Kulturförderung

Das kulturelle Engagement von Unternehmen ist so facettenreich wie die Kultur und Firmenlandschaft selbst. Mittels verschiedener Förderformen werden die diversen Kultursparten mit unterschiedlichen Zielsetzungen unterstützt und gefördert. (BA 6.2)

Dozent: Prof. Dr. Tobias Wollermann
Raum: n.n.
Show in Google map
KMM Institut für Kultur- und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 Hamburg, Deutschland
Fr 20th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Wie können Museen Gemeinschaft stiften? Community Building als neues Thema des Museumsmanagements: Fallbeispiele

Doug Borwick hat 2012 in seiner einflussreichen Publikation »Building Communities, not Audiences« verdeutlicht, dass kulturelle Teilhabe lebendige Netzwerke und in Gemeinschaften engagierte Akteure voraussetzt. In der Diskussion neue Beteiligungsformen tritt das Community Building an die Stelle des Audience Development, denn es zeichnet sich ab, dass wirksame Veränderungen vor allem in lebendigen bzw. »reaktivierten« lokalen Gemeinschaften stattfinden.

Community Building im Museum zielt auf die Förderung einer lebendigen Bürgergesellschaft und setzt auf die Etablierung des Museums als „guten Nachbarn“. Konkret geht es darum, verschiedene Akteure eines lokalen Raums dazu zu motivieren, sich am Leben im Museum zu beteiligen und ihre Stimme zu Gehör zu bringen.

Die Präsenzveranstaltung geht anhand zahlreicher Fallbeispiele der Frage nach, wie sich Museen mit den Mitteln des Community Building in Ankereinrichtungen und neue kooperative Räume verwandeln lassen, wenn sie eine erweiterte oder veränderte Nutzung erfahren. (MF 3.3)


Dozent: Prof. Dr. Andreas Hoffmann
Raum: n.n.
Show in Google map
KMM Institut für Kultur- und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 Hamburg, Deutschland
Fr 20th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Kolloquium für Bachelor und Master

Im Kolloquium werden die Themen und Inhalte der Abschlussarbeiten präsentiert und diskutiert. Außerdem wird ein individuelles Feedback zur gesamten Performance gegeben.


Dozenten: Sven-Oliver Bemmé, Dr. Robert Peper
Show in Google map
KMM Institut für Kultur- und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 Hamburg, Deutschland
Sa 21st Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Öffentliches Gut Kultur – eine Annäherung aus philosophischer, konomischer und rechtlicher Sicht

Eine mehrdimensionale Annäherung an die Kultur kann einen Beitrag zu einer überzeugenden Legitimation von öffentlich finanzierten Kultureinrichtungen leisten. Philosophische, ökonomische und rechtliche Aspekte der Kultur lassen sich zu einem stringenten Argumentationsstrang verknüpfen, der in ein einleuchtendes Plädoyer für die öffentliche Kulturfinanzierung mündet. (MF 1.3, MF 3.3)


Dozent: Prof. Dr. Gereon Röckrath
Raum: n.n.
Show in Google map
KMM Institut für Kultur- und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 Hamburg, Deutschland
Sa 28th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Strategieentwicklung in Kulturpolitik und -management

Kenntnisse der Methoden zur Strategieentwicklung sind in der durch rasante gesellschaftliche Entwicklungen (Globalisierung, Pluralisierung, Individualisierung, Eventisierung und Digitalisierung) geprägten Umwelt des Kulturmanagements wichtiger denn je. Eine strategische Analyse der Situation und des Umfelds, in denen sich eine Kulturinstitution oder ein Kulturprojekt bewegt, dient dazu, rechtzeitig Trends zu erkennen und fundierte Konzepte zu entwickeln. Hieran schließt sich die Formulierung von internen und externen Zielen an, die bei der Steuerung der Prozesse, dem Einsatz und der Gewinnung zusätzlicher Ressourcen beachtet und umgesetzt werden sollen. Wesentliche Herausforderungen ergeben sich für das Kulturmanagement, wenn es um die Einleitung und Gestaltung von Veränderungsprozessen in vorhandenen (festgefahrenen) Strukturen geht. Personalentwicklung und -führung werden als strategische Aufgabenfelder behandelt, auch anhand von realen Beispielen aus der Beratungspraxis des Referenten. (MF 3.1)

Dozent: Prof. Dr. Oliver Scheytt
Raum:
Show in Google map
Essen, Deutschland