„KMM-Notfall-Nummer“

Sollten Sie aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung) an Tagen mit Präsenzveranstaltungen außerhalb der Geschäftszeiten Kontakt zu uns aufnehmen wollen, dann erreichen Sie uns mobil unter 0174 / 6828566.

Präsenzveranstaltungen Fernstudium Add to google calendar
Fr 12th Mrz
9:00
17:00
Add event to google
Personalmanagement im Kulturbetrieb: Menschen sind das höchste Gut

Ist ein Kulturbetrieb eigentlich ein attraktiver Arbeitgeber? Wird wertschätzendes Personalmanagement gelebt? Gibt es ein nachhaltiges Führungsverständnis? Im Seminar werden neben der Einführung in das Personalmanagement die Herausforderungen für den Kulturbetrieb sowie die anstehenden Veränderungsprozesse thematisiert, die ein besonders verantwortungsvolles Personalmanagement erfordern. Es werden geeignete Strategien und Führungsinstrumente erarbeitet.

Dozentin: Elke Susanne Sieber

Show in Google map
online
Fr 12th Mrz
9:30
17:30
Add event to google
Besucherforschung: Methoden und Maßnahmen

Die Präsenzveranstaltung dient dazu,Studierenden in deren KMM-Studium (M.A.) anhand von praxisnahen BeispielenIntention und Bandbreite der Besucherforschung insbesondere vonKultureinrichtungen aufzuzeigen.


Dozent: Prof. Dr. Friedrich Loock
Show in Google map
online
Fr 19th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Wie können Museen Gemeinschaft stiften? Community Building als neues Thema des Museumsmanagements: Fallbeispiele

Doug Borwick hat 2012 in seiner einflussreichenPublikation »Building Communities, not Audiences«  verdeutlicht, dass kulturelle Teilhabelebendige Netzwerke und in Gemeinschaften engagierte Akteure voraussetzt. Inder Diskussion neue Beteiligungsformen tritt das Community Building an dieStelle des Audience Development, denn es zeichnet sich ab, dass wirksameVeränderungen vor allem in lebendigen bzw. »reaktivierten« lokalenGemeinschaften stattfinden.

 

Community Building im Museum zielt auf dieFörderung einer lebendigen Bürgergesellschaft und setzt auf die Etablierungdes  Museums als „guten Nachbarn“.Konkret geht es darum, verschiedene Akteure eines lokalen Raums dazu zumotivieren, sich am Leben im Museum zu beteiligen und ihre Stimme zu Gehör zubringen.

 

Die Präsenzveranstaltung geht anhand zahlreicherFallbeispiele der Frage nach, wie sich Museen mit den Mitteln des CommunityBuilding in Ankereinrichtungen und neue kooperative Räume verwandeln lassen,wenn sie eine erweiterte oder veränderte Nutzung erfahren.

Dozent: Prof. Dr. Andreas Hoffmann


Show in Google map
online
Fr 19th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Kolloquium für Bachelor und Master

Im Kolloquium werden die Themen und Inhalte der geplanten Abschlussarbeiten präsentiert und diskutiert. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer:innen einen Input zu Standards des Verfassens wissenschaftlicher Abschlussarbeiten und den KMM-Spezifika sowie zum gesamten Prozedere der Abschlussprüfung. (MF 4.2, BA 6.2)



Dozenten: Dr.Robert Peper, Dipl.-Pol.Sven Bemmé
Show in Google map
Online
Fr 19th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Grundlagen der Kommunikationstheorie – Fokus: Besonderheiten der digitalen Kommunikation

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über Modelleund Theorien der medialen Kommunikation sowie deren Anwendungsmöglichkeiten,speziell in Hinblick auf die Besonderheiten der digitalen Kommunikation.


Dozent: Christian Holst
Show in Google map
online
Sa 20th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Kultur-PR PR-Grundlagen, Online- und Offline-Maßnahmen

Die Effizienz und die Effektivität derKulturkommunikation hängt im Wesentlichen davon ab, dass ich die Grundlagen undStrategien der Öffentlichkeitsarbeit kenne und über die Wirkungszusammenhängeseiner einzelnen Instrumente Bescheid weiß. Professionell kommunizieren kannich über meine Institution und seine Angebote erst dann, wenn ich ihrePositionierung in der Öffentlichkeit strategisch analysiere, plane und dann mitden geeigneten Maßnahmen effizient und effektiv umsetze.


Das Seminar vermittelt das praxisorientierteGrundlagenwissen der Online- und Offline-PR für Kulturbetriebe anhand konkreterBeispiele.


Dozent: Prof. Dr. Jochen Zulauf
Show in Google map
online
Fr 26th Mrz
9:00
17:00
Add event to google
Einführung in die Medienpolitik

Nach Darstellung der wichtigsten Akteure undBereiche innerhalb der Medien sollen Herausforderungen für die Branchedargestellt werden, die hauptsächlich mit der Digitalisierung und der verändertenMediennutzung zusammenhängen. Daraus ergeben sich Handlungsoptionen für Medienund Politik, die vorgestellt und näher erläutert werden.


Dozentin: Dr. Nina Gerhardt
Show in Google map
online
Fr 26th Mrz
10:00
18:00
Add event to google
Einführung in das Stiftungsmanagement

Stiftungen sind inzwischen eine feste Größein der Gesellschaft und speziell auch in der Kulturförderung. Was tunStiftungen, wie denken sie, wie sind sie organisiert? Informationen dazu sindunerlässlich für diejenigen, die ebendort Zuwendungen beantragen und auch fürdiejenigen, die dort gegebenenfalls eine berufliche Perspektive sehen.


Dozent: RA Prof. Dr. Marc Gottschald
Show in Google map
online
Do 8th Apr
10:00
18:00
Add event to google
KMM Kompakt (Einführung für Master-Studierende)

Auftakt in das Studium: Reflexion Lernstrategien und Einführung in eine Auswahl gegenwärtiger Themen des Kultur- und Medienmanagements. (MF 1.1)

 
Dozent:innen: Prof. Dr. Martin Zierold, Dr. Annett Baumast, Dr. Robert Peper, Elena Gebhardt, Mira Riebau
Show in Google map
online
Fr 9th Apr
9:30
17:30
Add event to google
Ökonomische und juristische Bedingungen in Kultur und Medien
 

Die Präsenzveranstaltung ist eine Einführungsveranstaltung im Bereich „Wirtschaft und Recht“. Sie dient dazu, den MA-Studierenden zum Einstieg in deren KMM-Studium (M.A.) eine Übersicht über unterschiedliche Ausprägungen der Kultur- und Medienwirtschaft zu geben. (MF 1.2)


 
 
Dozent: Prof. Dr. Friedrich Loock
Show in Google map
online
Fr 9th Apr
10:00
18:00
Add event to google
Führungsqualität und Verhandlungsgeschick – eine Frage des inneren und äußeren Status

Die Präsenzveranstaltung macht an praktischen Beispielen erlebbar, wie Kommunikationsprozesse auf der Basis von Respekt und Sympathie gesteuert und gestaltet werden können.

Jeder Mensch verhandelt in jedem Kommunikationsprozess darüber, wer das Sagen hat und wer sich durchsetzt. Das passiert in der Regel in Bruchteilen von Sekunden und automatisch, lässt sich aber – wenn man weiß wie – jederzeit revidieren und neu verhandeln; beispielsweise, um sich selbst in eine bessere Verhandlungsposition zu bringen. (MF 1.1)


Dozent: Michael Esser

Show in Google map
online
Sa 10th Apr
10:00
18:00
Add event to google
Vertragsrecht: Gestaltung und Verhandlung von Mitarbeiterverträgen in Kultur- und Medienbetrieben

Die Veranstaltung bietet einen Überblick über die Gestaltungsmöglichkeiten von Mitarbeiterverträgen in Kultur- und Medienberufen aus Sicht sowohl des Unternehmers als auch der Mitarbeiterin / des Mitarbeiters. (MF 1.2)

 

Dozenten: RA Taylan Günes, RA Olaf C. Sauer

Show in Google map
online
Sa 10th Apr
10:00
18:00
Add event to google
Führungsqualität und Verhandlungsgeschick - eine Frage des inneren und äußeren Status

Die Präsenzveranstaltung macht an praktischen Beispielen erlebbar, wie Kommunikationsprozesse auf der Basis von Respekt und Sympathie gesteuert und gestaltet werden können.

Jeder Mensch verhandelt in jedem Kommunikationsprozess darüber, wer das Sagen hat und wer sich durchsetzt. Das passiert in der Regel in Bruchteilen von Sekunden und automatisch, lässt sich aber – wenn man weiß wie – jederzeit revidieren und neu verhandeln; beispielsweise, um sich selbst in eine bessere Verhandlungsposition zu bringen. (MF 1.1)


Dozent: Michael Esser


Show in Google map
online
Fr 16th Apr
10:00
18:00
Add event to google
Kolloquium für Bachelor und Master

Im Kolloquium werden die Themen und Inhalte der Abschlussarbeiten präsentiert und diskutiert. Außerdem wird ein individuelles Feedback zur gesamten Performance gegeben. (MF 4.2, BA 6.2)

 
 
Dozent:innen: Dr. Annett Baumast,  Dipl.-Pol.Sven-Oliver Bemmé
Show in Google map
online
Sa 17th Apr
10:00
18:00
Add event to google
Kunst und Markt - Meinungsführerschaft und Kanonisierung

Das Seminar ist den Fragen der Meinungsführerschaft und Kanonisierung gewidmet, sowie Missbrauch und Delikt im Bereich der kommerziellen Kunstvermittlung. (MF 3.2, MF 3.3)


Dozenten: Prof. Dr. Dirk Boll

Show in Google map
online
Do 22nd Apr
10:00
18:00
Add event to google
KMM Kompakt (Einführung ins Studium für Bachelor-Studierende)
Auftakt in das Studium: Reflexion Lernstrategien, Einführung in eine Auswahl gegenwärtiger Themen des Kulturmanagements und das wissenschaftliche Arbeiten. (BA 1.1)


Dozent:innen: Prof. Dr. Martin Zierold, Dr. Annett Baumast, Dr. Robert Peper, Elena Gebhardt, Mira Riebau
Show in Google map
online
Fr 23rd Apr
9:30
17:30
Add event to google
Betriebs- und Volkswirtschaft in Kultur und Medien

Die Präsenzveranstaltung ist eine Einführungsveranstaltung im Bereich „Wirtschaft“. Sie dient dazu, den BA-Studierenden zum Einstieg in deren KMM-Studium (B.A.) eine erste Übersicht über allgemeine Bedingungen in der Kultur- und Medienwirtschaft zu geben. (BA 1.2)


Dozent: Prof. Dr. Friedrich Loock

Show in Google map
online
Fr 23rd Apr
10:00
18:00
Add event to google
Finanzierungsmodelle und Steuern im gemeinnützigen Kulturbetrieb

Die Präsenzveranstaltung stellt die unterschiedlichen Möglichkeiten der Kulturfinanzierung und deren steuerliche Folgen vor. Sie führt in das Gemeinnützigkeitsrecht ein und zeigt, welche steuerlichen Anforderungen bei Sponsoring, Fundraising und speziell bei Stiftungen zu beachten sind. (BA 3.2, BA 5.2)

 

Dozent: Dr. Eckhard Braun


Show in Google map
online
Fr 23rd Apr
10:00
18:00
Add event to google
Strategieentwicklung in Kultureinrichtungen

Unzählige Definitionen des Begriffs “Strategie” sind in der Literatur anzutreffen, und Ökonomie und Militär haben sie scheinbar fest in der Hand. Gleichzeitig wird von diversen Seiten ein neues Verständnis gefordert, um Strategie greifbarer zu machen. Die Präsenz-veranstaltung wird dieser Forderung gerecht und zeigt auf Basis neuer Erkenntnisse ein erweitertes Verständnis von Strategie – jedoch nicht, ohne die althergebrachten Disziplinen wie Ökonomie und Militär außer Acht zu lassen. Die Übertragung des erweiterten Strategie-verständnisses auf den Kultursektor mit seinen Besonderheiten rundet die Präsenzveranstaltung ab. (MF 2.1)


Dozent: Dr. Björn Johannsen

Show in Google map
online
Sa 24th Apr
10:00
18:00
Add event to google
Einführung Recht (Einführung für Bachelor-Studierende)

Die Veranstaltung führt in das deutsche Rechtssystem ein, unter schwerpunktmäßiger Berücksichtigung der Besonderheiten des Kultur- und Medienbereichs (BA 1.2)

 

Dozent: Taylan Günes

 

Show in Google map
online
Fr 30th Apr
10:00
18:00
Add event to google
Grundlagen der Kulturpolitik - am Beispiel der Kommune
Die kommunale Verwaltung ist Garant derKulturarbeit vor Ort: Eigene Institutionen, Veranstaltungen und Zuschüsse anfreie Gruppen sichern ein umfangreiches kulturelles Angebot. Doch wiefunktioniert die kommunale Kulturpolitik im Rahmen der kommunalenSelbstverwaltung? Wen kann/ muss ich in Politik und Verwaltung ansprechen, umUnterstützung für meine Kulturarbeit zu bekommen? (BA 2.2)
 
Dozent: Ulrich Hanke 
Show in Google map
online
Fr 30th Apr
10:00
18:00
Add event to google
Einführung in das Stiftungsmanagement

Die Lehrveranstaltung will zeigen, wie sehr Stiftungen als Unternehmen, und zwar als gemeinnützige Unternehmen zu betrachten sind und welche Vorteile es hat, Stiftungen – und durchaus auch kleinere Stiftungen – unternehmerisch zu führen, zu strukturieren und zu bewerten. Dabei werden die Unterschiede zu kommerziellen Organisationen aufgezeigt und die Vorteile verdeutlicht, die Stiftungen aus dieser Differenz zweifellos genießen.

Als Leitschnur kann dabei dienen: Das Unternehmen Stiftung möchte wie jedes andere Unternehmen Gewinn erzielen, doch nicht in barer Münze für den Unternehmer, sondern als Gewinn für die Gesellschaft. Ein solcher gesellschaftlicher Profit ist quantitativ oft schwer zu belegen, qualitativ aber – zumindest in der Rückschau aus dem Abstand einiger Jahre – sehr wohl zu beschreiben.

Der Weg zu dem gesellschaftlichen Gewinn geht über vertrautes Terrain: die einzusetzenden Mittel sind begrenzt, ihre Wirkung muss daher optimal ausgenutzt werden, das einzelne Projekt, das den Gewinn für die Gesellschaft verspricht, muss gut ausgewählt sein und bestens „gemanagt“ werden. Marketing und Mitarbeitermotivation sind dazu ebenso vonnöten wie Projektplanung, Controlling, Qualitätsmanagement und Bewertung. Wo ein kommerzielles Unternehmen eine Produktevaluation vornimmt und die Kundenachfrage und -zufriedenheit misst, schaut die Stiftung auf die Destinatäre, die Empfänger ihrer Förderungen, und verfeinert ein gemeinnütziges Projekt, optimiert Bedingungen und Wirkung oder nimmt es aus dem Programm.

Die Lehrveranstaltung spannt einen Bogen von den rechtlichen Rahmenbedingungen bis zum modernen Projektmanagement. (MF 1.3, FZ 2.1)

Dozent: Prof. Michael Göring

Show in Google map
online
Fr 7th Mai
9:30
17:30
Add event to google
KMM Kompakt für Zertifikats-Studierende

Detail-Wissen ist gut und wichtig. Jedoch ist es erfahrungsgemäß geradezu Beginn einer intensiveren Befassung mit grundsätzlichen Anforderungen an einKultur- und Medienmanagement (KMM) hilfreich, zunächst Zusammenhänge und Hintergründevon KMM-Entscheidungen kennenzulernen.

Das Seminar hat daher zumZiel, den Studierenden – angereichert mit zahlreichen aktuellen Beispielen -einen Überblick zu geben. Hierzu werden fachliche Grundlagen fürKMM-Entscheidungen und Praxiszusammenhänge aufgezeigt sowie Hinweise auf dieindividuelle Ausgestaltung des KMM-Studiums gegeben.
 
Dozent: Prof. Dr. Friedrich Loock 
Show in Google map
online
Fr 7th Mai
10:00
18:00
Add event to google
Die Netzwerkanalyse als neue Methode im Kulturmanagement

In dieser Veranstaltung werden wir im ersten Teilgemeinsam die theoretischen und methodischen Grundlagen der soziologischenNetzwerkforschung erarbeiten.

Im zweiten Teil werden wir auf interaktive Weisenachvollziehen, wie die Netzwerkanalyse als Methode innerhalb des Kulturmanagementsvon Kulturmanager:innen eingesetzt werden kann, um unsichtbareInteraktionsstrukturen empirisch sichtbar zu machen.

Als „Produkt“ dieser Veranstaltung möchten wireinen „Reader“ erarbeiten, der anderen Studierenden die wichtigstenBegrifflichkeiten und Methoden der Netzwerkanalyse anschaulich vermittelt.

Ausgehendvon diesem Reader sollen in Form von Hausarbeiten einzelne Themen vertieftwerden. Die Hausarbeiten sollen abschließend zu einem digitalen Sammelbandzusammengefasst und anderen Studierenden als Lernmaterial zur Verfügunggestellt werden. (MF 2.3)
 
Dozent: Dr. Robert Peper 
Show in Google map
online
Fr 7th Mai
10:00
18:00
Add event to google
Kolloquium für Bachelor und Master

Im Kolloquium werden die Themen und Inhalte der Abschlussarbeiten präsentiert und diskutiert. Außerdem wird ein individuelles Feedback zur gesamten Performance gegeben. (MF 4.2, BA 6.2)


Dozent:innen: Dr. Annett Baumast, Dipl.-Pol. Sven-Oliver Bemmé

 
Show in Google map
online
Sa 8th Mai
10:00
18:00
Add event to google
Personalwirtschaft – Leistungsbeurteilung & Personalentwicklung

Die Teilnehmenden erhalten einen Gesamtüberblick über den Leistungs- und Entwicklungsbereich der Personalarbeit im Kultur- und Medienbetrieb und erlernen alltagspraktisch anwendbare Instrumente zur Planung/Entwicklung und Durchführung. (BA 3.1)

 Dozent: Dipl.-Pol. Sven Bemmé
Show in Google map
online
Sa 8th Mai
10:00
18:00
Add event to google
Rede(n) – aber richtig! Stimme – Haltung - Präsenz

Meetings,Pressekonferenzen, Präsentationen oder Verhandlungen gehören zum Arbeitsalltageines Kulturmanagers.  Souveränes Redenund Auftreten entscheidet in hohem Maß drüber, ob es gelingt, Mitarbeiter,Zuhörer oder Geschäftspartner zu überzeugen und zu begeistern.

Dennochkennen viele folgende Situation: Bei Vorträgen oder Präsentationen vorPublikum, durch Aufregung und Nervosität, entsteht das Gefühl, die eigene Stimmenicht mehr richtig im Griff zu haben. Man wird kurzatmig. Längeres lautes Redenfällt schwer und wird als anstrengend empfunden. Oder es mangelt einem Vortragan Lebendigkeit und Ausdrucksstärke.

Docheine sichere, tragende Sprechstimme und ein souveränes Auftreten sind keinZufall, sondern eine Frage des Trainings! (BA 2.3)

Dozentin: Nina Lahme


Show in Google map
online
Fr 21st Mai
10:00
18:00
Add event to google
Kreativität in der Strategieentwicklung – Die Methode des Design Thinking

Mit Hilfe von Strategie und der ihr immanenten Kreativität kann eine Einrichtung in die Lage versetzt werden, Probleme zu lösen, Ziele zu erreichen und sich für die Zukunft zu wappnen: Strategie und Kreativität helfen, Handlungsalternativen zu entwickeln. Doch was ist Strategie? Und was ist Kreativität? Neben theoretischen Einheiten zu den Themen „Strategie" und „Kreativität“ zeichnet sich diese Präsenzveranstaltung durch das praktisch-kreative Ausprobieren aus, u.a. entlang des Design Thinking-Prozesses bzw. anhand eines konkreten Problemfalls. (BA5.3 + BA 6.2)

Dozent: Dr. Björn Johannsen

Show in Google map
online
Fr 21st Mai
10:00
18:00
Add event to google
Transformation im Kulturbereich / Publikumsforschung
Thema des Seminars ist der Funktionswandelder kulturellen Öffentlichkeit, der mit dem Wandel unserer Gesellschaft ein­hergehtund das veränderte Nutzerverhalten in nahezu allen öffentlich gefördertenKultureinrichtungen. Das Publikum hat sich deutlich diversifiziert, neueKulturen der Freizeitgestal­tung, der Persönlichkeitsbildung und dessoziokulturellen Ver­hal­tens sind entstanden. Vorgestellt wird, wie die Ver­änderungenerforscht (Stand der aktuellen Publikums­for­schung) werden und wieKulturbetriebe darauf reagieren, wie neue Formate, Strukturen und nachfrage­orien­tierteInhalte zur Realisierung kultureller Teilhabe entwickelt werden können. Dazuwerden Lebens­welttheorien neben aktuellen Analysen des Kulturpublikums undNutzerstudien, Strategien der Besucher­orientierung (Audience Development)sowie praktische Beispiele von sich transformierenden Kultur­einrichtungenvorgestellt. (MF 2.3)
 
Dozent: Dr. Eckhard Braun 
Show in Google map
online
Fr 28th Mai
9:30
17:30
Add event to google
Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit
Die Präsenzveranstaltung ist eineVeranstaltung im Bereich „Kommunikation“. BA-Studierende lernen in Kultur undMedien die Anforderungen an marktorientierte Kommunikation, soziale Engagementssowie öffentlichkeitsorientiertes Beziehungsmanagement kennen. (BA4.3)
 
Dozent: Prof. Dr. Friedrich Loock 
Show in Google map
online