Aula, Foto: Thorsten Kollmer
Studienziele

Das KMM Masterstudium wendet sich an Interessent:innen, die perspektivisch eine leitende Funktion im Kultur- und Medienmanagement einnehmen möchten. Das Studium soll zur Promotion befähigen bzw. eine berufliche Entwicklung auf der mittleren und oberen Managementebene sowie in der Selbstständigkeit etwa durch eine eigene Gründung ermöglichen. Die Studieninhalte sind auf diese Studienziele hin ausgerichtet und orientieren sich an den theoretischen und praktischen Erfordernissen der relevanten Berufsfelder im Bereich Kultur- und Medienmanagement.

Auf dieser Seite finden Sie:

Präsenzstudium

Ein Präsenzstudium ist darauf ausgerichtet, dass die Studierenden in der Hochschule anwesend sind und das Studienangebot dort wahrnehmen. Das Institut KMM Hamburg ist an einer künstlerischen Hochschule beheimatet – das hat den großen Vorteil, dass unsere Studierenden schon während ihres Studiums viel mit Künstlerinnen und Künstlern in Kontakt kommen können.

Das Master-Präsenzstudium KMM ist ein Vollzeit-Studium. Beim Vollzeitstudium wird erwartet, dass Studierende sich dem Studium zeitlich voll widmen und Vorlesungen, Seminare und Veranstaltungen jederzeit besuchen können. In Hamburg finden die Lehrveranstaltungen in den Semesterwochen in der Regel konzentriert mittwochs, donnerstags und freitags ganztags sowie an einigen Samstagen statt. Außer in Projektphasen des Studiums gibt es keine freie Kurswahl, d.h. die Lehre eines Jahrgangs findet gemeinsam statt. Vor allem zu Studienbeginn sowie in Zeiten von Workshops, Projekten und Fallstudien gibt es Abweichungen von diesen Regeln.

Hamburg hat das Präsenz- und das Fernstudium miteinander verzahnt. Attraktive Veranstaltungen und Workshops, wie z.B. die „Thementage Digitale Medien“ oder das „Lernlabor“ kommen gleichermaßen allen Studierenden zugute. Jedes Jahr werden zudem Exkursionen im In- und Ausland durchgeführt, um andere Kulturkreise und Institutionen kennenzulernen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

Das konsekutive Master-Präsenzstudium Kultur-und Medienmanagement

Das konsekutive Master-Präsenzstudium KMM richtet sich an Studieninteressierte, die einen ersten berufsqualifizierenden Studiengang (i.d. Regel ein Bachelorstudium) im Bereich der Geistes- oder Gesellschaftswissenschaften, bzw. ein Studium an einer künstlerischen oder medienorientierten Hochschule erfolgreich abgeschlossen haben und ein darauf aufbauendes Master-Studium in Hamburg folgen lassen möchten.

Das Master-Präsenzstudium KMM umfasst:

  • 4 Semester inklusive Abschlussprüfung,
  • Studienstart jeweils zum Wintersemester möglich,
  • 2-stufiges Zulassungsverfahren,
  • Veranstaltungen in erster Linie in Seminarform, in der Regel kompakt von mittwochs bis freitags,
  • Workshops an ausgewählten Samstagen,
  • Anwesenheitspflicht von mind. 75% in allen Modulen des Studiums,
  • Finanzierung über Semesterbeiträge (hiermit werden Posten wie Semesterticket, Studierendenwerk, ASTA, Verwaltungskostenbeitrag und Härtefond finanziert),
  • BAföG-förderungsfähig,
  • Studienabschluss „Kultur- und Medienmanager/in“ (M.A.)

Beispiel: Projektstudium

Das Master-Präsenzstudium am Institut KMM Hamburg zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei das Projektstudium.

Das Projektstudium ist eine semesterbegleitende Praxisphase in der die Studierenden die Potenziale und Hürden des Projektmanagements praxisnah erleben und erlernen. Im Vordergrund stehen dabei die Teamarbeit, der Umgang mit den Projektgeber:innen und die Erprobung von managerialen Strategien und Methoden.

Wie ist das Projektstudium strukturiert?

  • In den ersten beiden Semestern des Masterstudiums bearbeiten alle Studierenden in Kleingruppen je ein Langzeitprojekt über 18 Wochen (Wintersemester = Oktober bis Februar) bzw. 15 Wochen (Sommersemester = April bis Juli).
  • Die Projektgeber:innen kommen aus allen Bereichen des Kultur- und Medienbereichs und bewerben sich in einem Pitch zu Semesterbeginn bei den Studierenden.
  • Einer Projektgruppe gehören im Regelfall 3 bis 5 Personen an.
  • Ergänzend zur Projektarbeit der einzelnen Gruppen, finden semesterübergreifende Seminare zu den Themen Teambildung, Projektmanagement, Mitarbeitermotivation und Präsentationsfähigkeiten statt, um aktuelle Fragestellungen, Probleme und Aufgaben aus den Projektphasen akademisch zu begleiten.
  • Zusätzlich finden im Semester je drei Kolloquien statt, die den Projektgruppen Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch geben.
  • Die Betreuung des Projektstudiums und der Projektarbeiten wird KMM-seitig übernommen.

Im Rahmen des KMM Projektstudiums wurden viele sehr erfolgreiche Konzepte konzipiert und realisiert – nicht wenige davon existieren bis heute und dienen Anderen als Vorbild, so z.B. der Radiosender Klassik Radio, die freiKartE, die kostenlose Eintrittskarte zu über 30 Kultureinrichtungen für die Erstsemester aller Hamburger Universitäten und Hochschulen ermöglicht oder auch kunst meets kommilitonen, ein Programm, um Studierende für einen Museumsbesuch zu gewinnen.

Bewerbungsverfahren

Es besteht ein zweistufiges Zulassungsverfahren. Die Bewerbungsphase beginnt am 15. April und endet am 1. Juni. Die Einsendung der Unterlagen muss also rechtzeitig zum 1. Juni erfolgen. Zu spät eingeschickte Unterlagen können wir leider nicht berücksichtigen. Das Datum des digitalen Eingangs der Bewerbungsunterlagen gilt als Ausschlussfrist. Das Bewerbungsverfahren läuft über das Online-Bewerbung-System der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

1. Stufe

Zur Bewerbung senden Sie uns bitte folgende Unterlagen:

  • Einen ausführlichen und den Studienanforderungen entsprechenden, aussagekräftigen Lebenslauf, aus dem auch bisherige Tätigkeiten im Kultur- und Medienbereich hervorgehen.
  • Eine Kopie des Schulabschlusszeugnisses.
  • Eine Kopie des Studienabschlusszeugnisses einschließlich eines Transcript of Records von der Hochschule mit ausgewiesener Durchschnittsnote (im Falle der Zulassung zum Studium ist eine beglaubigte Version des Zeugnisses erforderlich, das dann nachzureichen ist).
    => Liegt ein Hochschulabschlusszeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vor, gilt eine Zulassung zum Studium unter dem Vorbehalt, dass dieser Nachweis vor Ende des 1. Semesters beigebracht wird. In diesem Falle sind für eine Bewerbung nötig:
    1. Aktuelle Studienbescheinigung,
    2. Aktuelles Transcript of Records von der Hochschule mit ausgewiesener Durchschnittsnote,
    3. Angabe des mutmaßlichen Termins für Nachreichung des Zeugnisses.
  • Nachweise über berufspraktische Erfahrungen im Kultur- und / oder Medienbereich.
  • Einen Motivationsbericht (bis zu 4 DIN-A4-Seiten). Darin ist in einer, einem wissenschaftlichen Studium angemessenen Form, logisch strukturiert und kritisch-konstruktiv die persönliche Motivation für das Masterstudium KMM und das Berufsfeld Kultur- und Medienmanagement sowie eine Einschätzung der eigenen Eignung darzustellen. Die Motivation für das Berufsfeld soll dabei auch unter Bezug auf aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen im Kultur- bzw. Medienmanagement dargelegt werden.
  • Bewerber:innen aus nicht deutschsprachigen Ländern müssen sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache nachweisen (TestDaF Niveaustufe 4 bzw. ein Äquivalent / C1, bescheinigt durch allgemein anerkannte Institutionen).

Insbesondere dem Motivationsbericht kommt eine hohe Bedeutung zu.

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg erhebt für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren eine Bearbeitungsgebühr, welche bei Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen fällig wird. Nachdem Sie Ihre Bewerbung über das Online-Bewerbungs-System der Hochschule für Musik und Theater Hamburg eingereicht bzw. abgeschickt haben, drücken Sie bitte im Anschluss auf den Button „Aufnahmeantrag“. Dieser beinhaltet die Kontoverbindung für die Überweisung der Bearbeitungsgebühr. Die Bearbeitungsgebühr muss innerhalb der Bewerbungsfrist gezahlt werden und spätestens eine Woche nach Bewerbungsschluss auf dem genannten Konto der HfMT eingehen.

Im Online-Bewerbung-System der Hochschule finden Sie eine ausführliche Anleitung, welche Sie durch die einzelnen Schritte bei Ihrer Online-Bewerbung führt.

2. Stufe

Bewerber:innen, die die 1. Stufe des Zulassungsverfahrens erfolgreich absolviert haben, erhalten eine Einladung zur 2. Stufe des Verfahrens. Die 2. Stufe des Bewerbungsverfahrens wird im Juli eines jeden Jahres durchgeführt. Seit 2020 findet die Stufe 2 in digitaler Form statt, eine Anreise nach Hamburg ist aktuell nicht nötig. Die 2. Stufe des Zulassungsverfahrens umfasst:

  • Eine schriftliche Klausur zu aktuellen Fragen des Kultur- und Medienmanagements (30 Minuten),
  • Gruppengespräch vor der Auswahlkommission. Die Bewerber:innengruppe (bis zu 6 Personen) entscheidet sich gemeinsam für eine von mehreren zur Auswahl stehenden Thesen, die Sie dann als Gruppe gemeinsam diskutiert, vertieft, differenziert oder weiterentwickelt (60 Minuten),
  • schriftliche Reflexion des Gruppengesprächs (30 Minuten).

Tipps zur Vorbereitung

Zur Vorbereitung auf das Zulassungsverfahren empfehlen wir Ihnen eine intensive Auseinandersetzung mit den zentralen Fragestellungen und Themenfeldern des Kultur- und Medienmanagements. Hierzu gehören neben der Kenntnis der aktuellen kultur- und medienpolitischen Diskurse unter anderem auch ein Überblick über die relevanten Akteur:innen und Institutionen in der Kultur- und Medienlandschaft sowie grundlegendes Wissen bezüglich der Strukturen und Prozesse im Kultur- bzw. Medienbetrieb.

Eine Lektüre der einschlägigen Fachliteratur sowie ein aufmerksames Studium der Tagespresse und der entsprechenden Newsletter, Zeitungen und Magazine (z.B. Newsletter und Zeitung des Kulturrates, der Kulturpolitischen Gesellschaft etc.) kann Ihnen hierbei Unterstützung leisten.

Erfolgreiche Akkreditierung der KMM-Studiengänge

Die IAK hat 2023 alle KMM-Studiengänge im Präsenz- und im Fernstudium einstimmig und ohne Auflagen bis zum 31.03.2030 akkreditiert.