Anja Würzberg Foto © NDR/Frank Siemers

Anja Würzberg, Diplom-Journalistin, leitet seit 2014 die Fernsehredaktion „Religion und Gesellschaft“ im Norddeutschen Rundfunk. Zudem ist sie stellvertretende Leiterin der Abteilung „Dokumentation und Reportage“.  

Am Institut für Kultur- und Medienmanagement unterrichtet sie seit 2019 im Bereich „Medien und Digitales“.

Beim NDR arbeitet Anja Würzberg seit 2002, zuerst als Fernsehmoderatorin des tagesaktuellen Nachrichtenmagazins „hallo Niedersachsen“ und als Hörfunkmoderatorin der Sendung „Klassik à la carte“ (NDR Kultur), dann als persönliche Referentin des damaligen NDR Intendanten Prof. Jobst Plog. Ihre weiteren Stationen im NDR: Redakteurin für Qualitätsmanagement und Programmreferentin des Fernsehdirektors. Anja Würzberg ist zertifizierter Teamcoach (ICF) und hat das strategische Qualitätsmanagement für den NDR und die ARD mitentwickelt und rund 80 Workshops mit Redaktionen durchgeführt.

Anja Würzberg hat an den Universitäten in Bielefeld, Dortmund und Bochum Journalistik und Evangelische Theologie studiert. Als ehemalige Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes engagiert sie sich heute in den Auswahlkommissionen der Studienstiftung und organisiert Veranstaltungen für Alumni und Stipendiaten.

Als Redakteurin verantwortet Anja Würzberg Dokumentationen und Reportagen für Das Erste und das NDR Fernsehen. Zudem ist sie regelmäßig bei tagesschau24 als Expertin für das Themenfeld Religion und Kirche zu sehen. Außerdem moderiert sie seit vielen Jahren Veranstaltungen für Verbände, Bundes- und Landesministerien und das Grimme-Institut. Zudem unterrichtete sie als Dozentin an der ARD.ZDF-Medienakademie. Kontakt zur Wissenschaft hält sie aktuell auch als Stipendiatin des Mercator Science-Policy-Fellowship-Programms.

Anja Würzberg hat zwei Bücher veröffentlicht, „Ich: Pfarrerskind – Vom Leben in der heiligen Familienfirma“ (LVH 2005) und „Der magische Moment“ (LVH 2014). Darüber hinaus hat sie zu den Themen Qualitätsmanagement und Teamcoaching in Fachzeitschriften publiziert.