Genauso wie der regelmäßige Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis nötig ist, um die professionelle Relevanz von Fragestellungen und Problemlösungen zu sichern, ist auch der kontinuierliche Dialog zwischen dem Institut KMM und der Gesellschaft notwendig, um die Erkenntnisse an eine größere Öffentlichkeit zu vermitteln und die daraus entstehenden Rückkopplungen umsetzen zu können. Diesen Wissenstransfer fördern wir durch verschiedene Angebote und Formate:

Projekt Kultur und Innovation

Mehr Informationen

Zum Hintergrund / der Projektidee

Im Rahmen eines weiteren bewilligten Projektes der Hamburg Open Online University (kurz: HOOU) hat das Institut KMM sich zum Ziel gesetzt, sich tiefergehend mit dem Wechselverhältnis von „Kultur und Innovation“ zu befassen und hierzu ein Lernangebot zu erstellen. In einem ersten Format wurde gemeinsam mit dem Dozierenden Prof. Dr. Alexander Bretz ein prototypisches Erklärvideo produziert, welches im Mai 2021 erschienen ist.

In diesem ersten Animationsvideo der neuen Serie stellt er einige theoretische Hintergründe (u.a. von Joseph Schumpeter, Karl Marx und Gabriel Tarde) und historische Beispiele (die „Tupper Ladies“) vor und geht auch auf tagesaktuelle Beispiele wie „TikTok“ und „Apple“ ein. Das Video wurde neben deutscher auch in englischer Sprache verfasst. Hierzu fertigte Alexander Bretz ein sogenanntes „Storyboard“ an. Die selbstständige Animationskünstlerin Valya Paneva kreierte dazu passende Bilder und erstellte anschließend eine dynamische Animation. Koordiniert wurde das Projektvorhaben vonseiten des Instituts KMM von Dr. Robert Peper. Unterstützt wurde er von Goran Lazarevic, dem HOOU-Koordinator der HfMT. Antragsteller des gesamten Projektvorhabens, welches bis November 2021 um weitere Formate ergänzt werden soll, ist Prof. Dr. Martin Zierold.

Zum Lernangebot der neuen Serie, inklusive der Videos, geht es hier.

Ein begleitender Podcast rundet das Angebot ab. In diesem kommen Alexander Bretz und Martin Zierold, aufbauend auf dem Video, miteinander ins Gespräch.

Pilotprojekt Open Educational Resources

Mehr Informationen

Zum Hintergrund / der Projektidee

Im Sommer 2018 wurde ein Projektantrag des Instituts KMM bewilligt, um bis Ende März 2019 im Rahmen der Hamburg Open Online University ein neues Open Educational Resources-Projekt pilothaft durchzuführen. In zehn Kurzvideos geben Dozentinnen und Dozenten des Instituts exemplarische Einblicke in ihre spezifischen Fachrichtungen. Hierbei werden vor allem Herausforderungen und Chancen benannt, die für ihren jeweiligen Teilbereich mit der fortschreitenden Digitalisierung einhergehen.

Zusätzlich zu dem Kurzvideo-Format wurde ein pilotartiges Videoporträt, „Aus dem Leben eines Kulturmanagers“ gedreht, um Interessierten einen Einblick in das Berufsfeld des Kulturmanagement zu geben.

Unterstützt wurde das Institut bei der Produktion beider Formate vom Multimedia Kontor Hamburg.

Die Angebote richten sich in erster Linie an neue Zielgruppen, die noch keine vertieften, akademischen Kenntnisse im Fachgebiet Kulturmanagement haben. Dies sind sowohl Studierende anderer Fachgebiete, als auch Vertreter:innen der Kulturmanagementpraxis, die sich mit dem aktuellen Wissen ihres Feldes auseinandersetzen möchten.

Die einzelnen Videos können Sie hier anschauen.