Postdoktorandin / Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Annett Baumast

Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsbeauftragte des Instituts

E-Mail: annett.baumast@hfmt-hamburg.de

Meine Erreichbarkeit:

Sie erreichen mich am besten per E-Mail (Bürotage: Montag – Donnerstag).

Online-Sprechstunde im SoSe 2021:

Dienstag, jeweils von 16:00 – 18:00 Uhr (06.04.2021, 20.04.2021,
04.05.2021, 18.05.2021, 01.06.2021, 15.06.2021, 29.06.2021, 06.07.2021,
27.07.2021, 10.08.2021).
Bitte melden Sie sich im Voraus über diesen Link an:
https://calendly.com/annett-baumast/online-sprechstunde-sose-2021?month=2021-04

Kurzbiografie:

Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover mit Auslandssemester an der ESC Rouen (heute: NEOMA Business School); Promotion (Dr. oec. HSG) an der Universität St. Gallen zum Thema „Environmental Management Systems and Cultural Differences in Germany, Great Britain and Sweden“ mit Forschungsaufenthalt an der London School of Economics; Weiterbildendes Studium KulturManagement an der FernUniversität Hagen, Diploma in Literature (Open University) und MA Shakespeare and Theatre (Shakespeare Institute der University of Birmingham). Tätigkeiten als Projektmitarbeiterin und Asisstentin an den Universitäten Hannover und St. Gallen, als IT-Consultant für einen Pharmakonzern in Basel, als Nachaltigkeitsanalystin und Sustainability Managerin bei Zürcher Banken sowie seit 2009 selbständige Tätigkeit als Dozentin, Autorin, Beraterin mit dem eigenen Büro baumast. kultur & nachhaltigkeit (www.kultur-nachhaltig.de). Eigene Kulturprojekte, vor allem im Bereich Ausstellungen.

Publikationen (Auswahl):

  • Annett Baumast: Licht ins Dunkel… Ökologische Nachhaltigkeit im Kulturbetrieb messbar machen, in: Kulturstiftung des Bundes (Hg.): Klimabilanzen in Kulturinstitutionen. Dokumentation des Pilotprojekts und Arbeitsmaterialien.
  • Annett Baumast: Das Happy Museum Project. Museen und ihr Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung, in: KulturBetrieb, Ausgabe eins 2021.
  • Annett Baumast: Von der Pflicht zur Kür. Nachhaltigkeitsmanagement an der Oper Göteborg, in: Lorenz Pöllmann / Mandy Risch-Kerst / Gereon Röckrath / Oliver Scheytt (Hg.), Kulturmanagement & Kulturpolitik, 75. Ausgabe.
  • Annett Baumast: Ziele definieren, Zuständigkeiten klären. Nachhaltigkeitsmanagement im Kulturbereich, in: Wolfgang Schneider, Kristina Gruber, Davide Brocchi (Hg.): Jetzt in Zukunft. Zur Nachhaltigkeit in der Soziokultur. München: oekom-Verlag.
  • Annett Baumast: Ökologische Nachhaltigkeit messbar machen. Konzepte verstehen und im Kulturbetrieb anwenden, in: Kulturmanagement Network Magazin Nr. 158, S. 14-19.
  • Annett Baumast: Nachhaltigkeit im Kulturbetrieb. Annäherung an ein Konzept und Umsetzungsmöglichkeiten für Kulturbetriebe, in: Lorenz Pöllmann / Mandy Risch-Kerst / Gereon Röckrath / Oliver Scheytt (Hrsg.), Kulturmanagement & Kulturpolitik, KMP 3 73 20 11. (Aktualisierung des Beitrags von 2012)
  • Annett Baumast, Jens Pape, Simon Weihofen, Steffen Wellge (Hg., 2019): Betriebliche Nachhaltigkeitsleistung messen und steuern. Stuttgart: UTB 2019.
  • Annett Baumast (2017): Herausforderung Nachhaltigkeit, in: Theatrium, Zeitschrift der freien Theaterszene Thüringen. Ausgabe 01/2017, S. 4f.
  • Annett Baumast (2015): Vielfalt und Inklusion. Wie Sie auf konstruktive Art und Weise mit Verschiedenheit in Ihrer Belegschaft umgehen und diese gewinnbringend ein- und umsetzen. Herne: NWB Verlag, 2015.
  • Annett Baumast (2014): Nur mal kurz die Welt retten. Zukunftsfähigkeit im Kulturbetrieb – ein Blick auf Initiativen von Kultureinrichtungen, in: SOZIOkultur 4/2014, S. 7-10.
  • Annett Baumast/Jens Pape (Hrsg., 2013): Betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement. Stuttgart: UTB 2013.

Vollständige Liste unter: kultur-nachhaltig.de/publikationen