Kulturmanagement zwischen Utopie, Strategie und Überforderung

Vom 17. bis 20. Januar 2018 ist das Institut für Kultur- und Medienmanagement Hamburg Ausrichter der 11. Jahrestagung des Fachverbands Kulturmanagement e.V. zum Thema „Cultural Leadership & Innovation. Kulturmanagement zwischen Utopie, Strategie und Überforderung“.

Wir sind überzeugt, ein spannendes und vielfältiges Programm anbieten zu können. Daneben ist die Konferenz auch als Forum für den Dialog zwischen Kulturmanagement-Forschung und Praxis gedacht.

Keynotes und Impulse von Andreas Reckwitz (Viadrina Universität Frankfurt a.O.), Amelie Deuflhard (Intendantin Kampnagel, Hamburg), Steven Walter (Künstlerischer Leiter PODIUM Esslingen), Simon Kavanagh (kaospilots, Dänemark), Jan Zoet (Leiter des Departments for Theatre and Dance, Hochschule der Künste Amsterdam) und Julie Joly (CEO, Ecole W, Paris) werden den Tagungsgästen Inspiration auch für den Berufsalltag geben.

Darüber hinaus wird es rund 25 weitere Präsentationen, Workshops und Diskussionen aus Forschung, Lehre und Kulturmanagement-Praxis geben, die wir aus über 70 Proposals ausgewählt haben.

Programm und Anmeldung sind hier zu finden.

Exklusiv für eine begrenzte Anzahl von Teilnehmer*innen der Fachverbandstagung wird ein Study Visit zur Elbphilharmonie Hamburg angeboten, der ein Gespräch mit Generalintendant Christoph Lieben-Seutter beinhaltet
Foto: Nadine Schwalb