Der mit 15.000 € dotierte Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland wurde am 28. November 2014 in Bremen an Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen verliehen.

Das Orchester unter seinem Dirigenten Jaavo Pärvi, so heißt es in der Begründung, begeistere „in der Riege der Spitzenorchester trotz sinfonischer Besetzung durch sein präzises kammermusikalisches Spiel“ und wirke mit vorbildlichen Projekten im Rahmen ihrer Initiative „Zukunftslabor“ im Bereich des Audience Development als „Katalysator für gesellschaftliche Veränderungsprozesse.“

In seiner Laudatio hob der Direktor des Instituts KMM Hamburg, Prof. Dr. Friedrich Loock, einerseits die herausragende künstlerische Anerkennung des Orchesters in aller Welt und andererseits sein bemerkenswert vielfältiges Engagement in Bremen-Ost hervor. Das Orchester beweise, wie erfolgreich für alle Beteiligten ein Neben- und Miteinander von Kultur und Soziales funktionieren könne. Der Erfolg der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen möge möglichst vielen anderen Orchestern Ansporn zu gleichem Tun sein.

Überreicht wurde die Auszeichnung durch Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Unkelbach, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Würth und JMD-Präsidentin Daniela Stork. „Die Deutsche Kammerphilharmonie hat sich nicht nur international einen Platz unter den Top-Orchestern gesichert, auch regional, hier im Stadtteil Bremen Ost, hat sie hervorragende Stadtteil- und Jugendprojekte initiiert“, so Unkelbach. Stork würdigte das Engagement und das Selbstverständnis der Orchestermitglieder als „Fundament für ein lebendiges Musikleben ‚mit Zukunft‘.“

Der Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland ist eine der exklusiven Auszeichnungen in der deutschen Musiklandschaft. Er wird an Künstler, Ensembles und Projekte verliehen, die Werte und Zielsetzungen der JMD vorbildhaft verwirklichen. Seit 1991 erhielten ihn Persönlichkeiten wie der Dirigent Gustavo Dudamel oder die Cellistin Sol Gabetta, Ensembles wie das Bundesjugendorchester oder Projekte wie das Education-Programm der Berliner Philharmoniker.

Festakt Verleihung Würth-Preis 2014 an die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto, v.l.n.r.:
Albert Schmitt, Managing Director der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen
Daniela Stork, Präsidentin der Jeunesses Musicales Deutschland
Jaavo Pärvi, Dirigent
Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Unkelbach, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Würth
Prof. Friedrich Loock, Laudator